Verantwortlich für die Erziehung des Kindes sind in erster Linie die Eltern. Die Schule ist für den Unterricht und die Erziehung des Kindes zu einem Mitglied der Schulgemeinschaft verantwortlich. Aufgabe der Schule ist es, die Erziehungsberechtigten so zu informieren, dass sie den Schulbesuch und den Lernprozess ihrer Kinder begleiten und fördern können. Die Zusammenarbeit zwischen dem Zuhause und der Schule ist unverzichtbar und elementar für einen erfolgreichen Schulbetrieb .

Der Schulbesuch ist von der Vorschule bzw. der ersten Klasse an für die Schülerinnen und Schülern verantwortungsvolle Arbeit. Unterstützung von Zuhause und Interesse an der Schularbeit sind bis zum Ende der Grundschule wichtig für sie. Aktiver Kontakt zwischen Eltern und Lehrer/innen erleichtert den Schulbesuch. Die Rolle der Eltern ist im Hinblick auf die Unterrichtsziele und bei der Einschätzung der Entwicklung des Lernenden besonders wichtig.

In Kangasniemi wird die Zusammenarbeit zwischen dem Zuhause und der Schule auf verschiedene Arten betrieben. Beispiele für diese Zusammenarbeit sind Elternabende, Feiern, Tage der offenen Tür und gemeinsame Ausflüge. Innerhalb der eigenen Klasse können Formen der Zusammenarbeit Elternversammlungen und Diskussionsrunden umfassen, Lernziele des Kindes und Beurteilungsgespräche sowie Klassenfahrten und -feiern. Lehrperson und Eltern können gemeinsam darüber beraten, in welcher konkreten Form die Zusammenarbeit betrieben werden und der Informationsaustausch geschehen soll. Schriftliche Mitteilungen, Nachrichten per E-Mail, Lehrer-Eltern-Heft und Telefongespräche sind ebenfalls ein Teil der Zusammenarbeit. Zum Jahreswechsel 2014-2015 wurde in Kangasniemi das WILMA-System zum Kommunikation zwischen Zuhause und Schule in Betrieb genommen.

Der regelmäßige Dialog zwischen Zuhause und Schule erleichtert das Lösen von eventuellen Problemsituationen. Die Wichtigkeit der Zusammenarbeit wird besonders deutlich bei sich ändernden Bedingungen, z. B. bei einem Lehrerwechsel oder dem Wechsel des Lernenden in eine andere Schule.

Wenn das Gefühl aufkommt, dass irgendetwas im Schulbetrieb nicht stimmt, sollte zunächst Kontakt zum Lehrer des Kindes aufgenommen werden. Die Rektoren von Unterstufe, Oberstufe und Gymnasium sowie die stellvertretenden Rektoren der Unterstufen unterstützen im Bedarfsfall und sind auf Schulebene verantwortlich für die Zusammenarbeit zwischen dem Zuhause und der Schule.

In Kangasniemi wird jeden Herbst der staatliche Tag von Zuhause und Schule begangen, an dem gemeinsam verschiedene Aktionen geplant und organisiert werden. Mit dabei sind Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler sowie Kooperationspartner der Schule. Wir plädieren für Zusammenarbeit im Sinne des Gemeinwohls!


TULOSTA SIVU TULOSTA SIVU